Zurück in Heiligenhafen. Ca. 2  bis 3 Wochen früher als erwartet. Aber die Wetterlage hat uns keine bessere Wahl gelassen.   Auch unsere letzte Etappe war warm und oft sehr windig wie immer in dieser Saison. Nachdem wir Enkel Nils und Freundin Michelle in Stralsund verabschiedet haben sind wir einen Tag später nach Vitte auf der Insel Hiddensee gesegelt. Schon früh am Morgen ging es los da wir einen vollen Hafen erwartet haben. Um 11:00 Uhr erreichten wir den Hafen und bekamen einen der wenigen freien Plätze. Es war wunderschön hier und wir blieben fast eine Woche.

Bild 01

Schöner Liegeplatz in Vitte- Vom Heck geht es direkt ins 25 Grad warme Wasser des Bodden oder mit dem Bordrad in 3 Minuten an den Strand der Ostsee.

Bild 03

Die 22 Grad kühle Ostsee bietet bei fast 30 Grad Luft eine schöne Erfrischung

Bild 04

Wir schützen uns gegen die Sonne und Wärme wie im Mittelmeer.

Bild 20

Schon am frühen Nachmittag ist der Hafen bis auf den letzten Platz belegt. Viele Segler bleiben hier eine ganze Woche oder länger. Die Versorgung ist ausgezeichnet und die Wege sind kurz.

Bild 06

Alle haben Ihr Bordräder ausgepackt den die Insel ist Auto frei und läßt sich prima mit dem Fahrrad erkunden

Bild 07

Abend ist Grillen angesagt.

Bild 08

Blick auf Dornbusch und Leuchtturm - Wir erleben ein erstes schweres Gewitter und die Zeichen deuten mittelfristig eine deutliche Wetterveränderung an. Daher entschleßen wir uns nach Westen zu gehen und nicht mehr nach Rügen zu segeln.

Bild 09

Zwischenstopp in Barhöft. Von hieraus segeln wir die 50 Meilen nach Warnemünde. Der Wind ist fast die ganze Zeit günstig und nur die letzten 10 Meilen muß der Motor helfen. In Warnemünde  beginnt die Hanse Sail . Deshalb bleiben wir 3 Tage bis zum großen Feuerwerk am Samstagabend.

Bild 22

Wir finden in der Marina Hohe Düne einen guten Platz mit prima Aussicht ( Loge ) und baden direkt von der Badeleiter am Heck.

Bild 11

Das Fest ist ein großartiges Erlebnis und lockt ca. 1 Million Besucher an.

Bild 12

Noch nie haben wir eine so große Anzahl von wunderschönen historischen Segelschiffen gesehen

Hanse Sail

Auch das Wetter spielte mit

Bild 14

Tolles Feuerwerk am Samstagabend mit bester Sicht von Temptations Heck. Da für den Sonntag Nachmittag starker Wind und Gewitter angesagt waren, sind wiir  schon früh am Morgen nach Kühlungsborn gesegelt.

Bild 15

Kühlungsborn - Immer wieder ein schöner Hafen für einige Tage. Es ist kühler geworden. Zum erstenmal nach Wochen brauchen wir wieder ein Bettdecke.

Bild 16

Am 13 August sind wir bei strammen Wind und etwas rauher See mit Rausche-fahrt nach Burgtiefe auf Fehmarn gesegelt. Es war eine unserer schnellsten Segelfahrten mit einem Durchschnitt von 6,5 Knoten. An Nachmittag sind wir zum letzten Mal baden gewesen- Sturm und kühle Luft beendeten am nächsten Tag den Sommer

Bild 17

Bild vom Liegeplatz in unserer Werft in Heiligenhafen ( Ortmühle) vor dem Sturm . Nach Heiligenhafen hatten wir einen günstigen Wind und konnten zum erstenmal die Fehmarn-Sundbrücke von Ost nach West segeln. In der Nacht kam Südwest Sturm auf und am Morgen war der Wasserstand fast einen Meter gesunken. Über  das Wochenende wurde dann Temptation für das Mast legen am Montag vorbereitet. Mittwoch den 20 August wurde Temptation gekrant..

Bild 18

Temptation abgeriggt und fertig zum Kranen

Wetterlage 18,August

Der Sommerkiller 2014

Startseite   Der Traum   Das Schiff   Position   Törntagebuch   Links 
website design software